Sie sind hier:

Jürgen Schöttke, Polizei Bremen

Vita

Jürgen Schöttke, 50 Jahre, seit 1980 bei der Polizei Bremen und nach verschiedenen Stationen seit 2003 in der Zentralstelle Kriminalprävention.

Tätigkeitsschwerpunkte: Technische Kriminalprävention, Referent für das bundesweite Programm Polizeiliche Kriminalprävention (ProPK).

Abstract

"Kooperation der GEWOBA AG und der Bremer Polizei – 'Sicherheit im Quartier', Handlungsansätze und Ergebnisse aus Sicht eines Wohnungsunternehmens"

Städtische Baustruktur kann Kriminalität beeinflussen! Vor dieser Aussage sollen die positiven Aspekte eines städtebaulichen Projektes in Bremen-Kattenturm dargestellt werden. Dieses nach außen wirkende Kooperationskonzept soll die subjektive Sicherheit im Gebäude und im Wohnumfeld, als auch die gefühlte Sicherheit bei den Bewohnern erhöhen.

Das Projektergebnis befasst sich gezielt mit den erarbeiteten Empfehlungen einer interdisziplinären Arbeitsgruppe (Polizei und Gewoba).
Hierbei werden insbesondere Faktoren der städtebaulichen Kriminalprävention herausgestellt.

Der Vortrag wird zusammen mit Frau Petra Kurzhöfer von der Gewoba Bremen gehalten.

Download-Tipp

"Städtebau und Kriminalprävention"

Broschüre

Die Broschüre "Städtebau und Kriminalprävention" kann unter www.polizei-beratung.de heruntergeladen werden.

Vortrag als PDF-Datei

Den Vortrag von Petra Kurzhöfer und Herrn Schöttke können sie hier als PDF-Datei herunterladen.